Neue Räumlichkeiten für Ostholsteins Schiedsrichter

05.04.2017 11:57 Uhr

Neue Räumlichkeiten müssen her – so klang es im Sommer aus dem Kreisschiedsrichterausschuss Ostholstein. Die Lehrarbeit für die Schiedsrichter sollte neu strukturiert werden und zu dieser Veränderung war auch eine neue Location notwendig. Bei der Suche nach modern ausgestatteten Räumen in einer zentralen Lage in Ostholstein mit einer Sportanlage in der Nähe ist der stellvertretende Kreisschiedsrichterobmann Roland Epp auf die Grund- und Gemeinschaftsschule der Gemeinde Scharbeutz in Pönitz sowie den Sportplatz aufmerksam geworden und sprach daraufhin den 1. Vorsitzenden der SVg Pönitz, Horst Petersen an. Da Sportverein und Schule nah zusammen arbeiten ging Petersen auf den Schulleiter Peter Schultalbers zu, der von der Idee sofort begeistert war. In dem Gespräch mit der Gemeindevertretung Scharbeutz wurde man sich schnell einig, sodass Roland Epp zusammen mit dem Kreisschiedsrichterobmann Marc Quednau  und dem Hausmeister  Michael Knuth eine erste Besichtigung vereinbaren konnten. Seit Januar diesen Jahres nutzen die Schiedsrichter des Kreises Ostholstein nun die Räumlichkeiten in der Schule sowie die angrenzende Sportanlage der SVg Pönitz für ihre Lehrabende und Weiterbildung. Neben den Klassenräumen für Gruppenarbeit darf auch die Mensa für die 160 Schiedsrichter genutzt werden.  Am vergangenen Montag bedankte sich die Schiedsrichtergemeinschaft persönlich beim Schulleiter Peter Schultalbers mit einer Spende und übergab an Horst Petersen sowie Michael Knuth jeweils ein kleines Präsent für die gute Zusammenarbeit. Auch der Gemeinde Scharbeutz wird an dieser Stelle gedankt, dass sie der Nutzung zugestimmt haben.

 

Text und Fotos: Nadine Rogge